Arbeitswelt@SmarterThurgau und GV

Am 30. August 2022 ist es wieder soweit! Der Verein Smarter Thurgau lädt ein zu Impulsen, zum Podium und Netzwerken rund um die diesjährige Generalversammlung. Das Bildungszentrum für Technik in Frauenfeld ist genau der richtige Ort, um sich der Arbeitswelt von morgen zu widmen. Seien Sie mit dabei!

Die detaillierten Informationen zum Tagesablauf, zur Anmeldung und zum Standort sowie Parkmöglichkeiten finden Sie auf dieser Landingpage.

Was wird Sie erwarten?

Unsere Arbeitswelt wandelt sich gerade fundamental. Die digitale Transformation kombiniert mit der demografischen Entwicklung stellt riesige Herausforderungen an den Einzelnen und an Unternehmen. Neue Kompetenzen sind gefragt, der Arbeitsmarkt aber trocknet aus und was einst in der Ausbildung gelernt wurde, passt nicht mehr für die Zukunft.

Der Innovationstag Smarter Thurgau 2022 beleuchtet in diesem Kontext die folgenden Themen: Wie kann ich mich entwickeln, um kurz- und langfristig nicht aufs Abstellgleis zu geraten? Wie kann und muss ich als Unternehmen meine Mitarbeitenden fördern und fordern, um notwendige Kompetenzen im Unternehmen zu halten und zu entwickeln? Wie gestalte ich mein Unternehmen in der neuen Arbeitswelt? Lassen Sie sich inspirieren und diskutieren Sie im Podium und beim Netzwerk mit!

Programm

15.30 UhrBegrüssung und Impulse

Begrüssung durch den Präsidenten
Kurt Brunnschweiler | Präsident Smarter Thurgau
Wirkt der digitale Unterricht dem Fachkräftemangel entgegen?
René Strasser | Rektor, Bildungszentrum für Technik Frauenfeld
ICT-Lehre Entwickler/in digitales Business EFZ – die «Digitalisierungs-Profis» der Zukunft
Ruedi Neff, Geschäftsführer ICT-Berufsbildung, Thurgau
Matthias Bauhofer, Leiter berufliche Grundbildung, ICT-Berufsbildung Schweiz
Ecosystem Future Workforce OSTschweiz – digitale Kompetenzen stärken und Arbeitsmarktfähigkeit erhalten
Melanie Mai | Projektentwicklung & -management, Smarter Thurgau
Gedanken zur neuen, neuen Arbeitswelt
Barbara Josef | Co-Founderin 5to9 AG

17.30 UhrPodiumsdiskussion

Barbara Josef
Co-Founderin 5to9 AG
Isabelle Keller-Imhof
Co-Geschäftsführerin, TIT Imhof Gruppe
Peter Schütz
Unternehmer & Verwaltungsrat, Mitinitiant Smarter Thurgau
René Strasser
Rektor, Bildungszentrum für Technik Frauenfeld
Moderation
Jon Erni | Unternehmer, Vorstandsmitglied Smarter Thurgau

18.00 UhrNetzwerken & Apéro

18.30 UhrGeneralversammlung Smarter Thurgau

Traktanden zur Generalversammlung
Kurt Brunnschweiler | Präsident Smarter Thurgau

19.15 UhrApéro riche

Zeit fürs Netzwerken und für Begegnungen

Co-Founderin 5to9 AG

Barbara Josef

Barbara Josef hat als Erstausbildung ein Primarlehrerpatent erworben. Später folgten unter anderem Studium und Promotion in Wirtschaftswissenschaften an der Universität St.Gallen. Vor der Gründung ihrer Firma 5-9 AG im Jahr 2016 war Barbara in diversen Funktionen und Branchen tätig, zuletzt als Leiterin Kommunikation und gesellschaftliches Engagement in der Geschäftsleitung von Microsoft Schweiz, wo sie als Mitinitiantin des „Nationalen Home Office Days“ (heute Work Smart Initiative) vor über 10 Jahren ihre Leidenschaft für die „Neuen Arbeitswelten“ entdeckte.

Projektentwicklung & -management, Smarter Thurgau

Melanie Mai

Melanie Mai engagiert sich seit vier Jahren für den Verein Smarter Thurgau und hat die Entwicklung und Umsetzung des Projekts massgeblich mitgeprägt. Ihr Herzblut gilt schon lange kollaborativen Projekten und Initiativen und nun bereits seit Jahren im digitalen Kontext. Sie hat Wirtschaftswissenschaft studiert und im Bereich Technologie- und Innovationsmanagement promoviert.

Co-Geschäftsführerin TIT Imhof Gruppe

Isabelle Keller-Imhof

Isabelle Keller-Imhof führt als Mitinhaberin mit ihrem Bruder zusammen die TIT Imhof Gruppe. Nach der Erstausbildung zur Kauffrau erlangte sie die Fachausweise im Finanz- und Rechnungswesen und als Personalfachfrau. Vor ihrem Wiedereintritt im Jahre 2017 war sie in verschiedenen Dienstleistungsfirmen im Thurgau tätig. Sie hat die Digitalisierung im Personal-, Debitoren- und Kreditorenbereich vorangetrieben, sodass die TIT Imhof Gruppe heute fast papierlos in diesen Bereichen funktioniert.

Unternehmer & Verwaltungsrat, Mitinitiant Smarter Thurgau

Peter Schütz

Seit 37 Jahren führt Peter Schütz in Friltschen als Geschäftsführer und Inhaber die Geschicke der Letrona AG, die im Markt für Metallverarbeitung mit den Schwerpunkten Fertigungs-, Sicherheits- & Gehäusetechnik sowie Mast- & Stahlbau tätig ist. Daneben hat sich Peter Schütz immer wieder politisch und in verschiedenen Verbandsfunktionen für übergreifende Anliegen engagiert, so auch für die Berufsbildung und aktuell als Vorstandsmitglied beim Verein Smarter Thurgau.

Die «Digitalisierungs-Profis» der Zukunft

Entwickler/in digitales Business EFZ

Das neueste Berufsbild der ICT-Zukunftsberufe ist unser/e Entwickler/in digitales Business EFZ. In der Schnittstelle von Mensch, Wirtschaft und Technik schliessen sie die Lücke im Angebot der Schlüsselberufe in der Digitalisierung. Unsere Kurzvorstellung der 4-jährigen ICT-Grundbildung mit der Möglichkeit direkt Fragen zu stellen, bietet Ihnen die Gelegenheit eventuell selber ein Ausbildungsbetrieb dazu zu werden und wichtiges KnowHow zu Digitalisierungsvorhaben auch in Ihrem Unternehmen wachsen zu lassen. Besser passenden Fachkräftenachwuchs welche auf Ihre Firmenbedürfnisse und nötigen Herausforderungen zugeschnitten sind, werden Sie auf dem umkämpften ICT-Mitarbeitermarkt nicht finden. Bleiben Sie am Puls der Zeit und Gestalten wir die digitale Zukunft gemeinsam!

Geschäftsführer ICT-Berufsbildung, Thurgau

Ruedi Neff

Leiter berufliche Grundbildung, ICT-Berufsbildung Schweiz

Matthias Bauhofer

Rektor, Bildungszentrum für Technik Frauenfeld

René Strasser

René Strasser ist Rektor des Bildungszentrum für Technik (BZT) in Frauenfeld und bereits seit 10 Jahren am BZT tätig. Am Berufbildungszentrum hat er sowohl das BYOD (Bring-Your-Own-Device) als auch den digitalen Unterricht stark gefördert. Seit Jahren macht er sich auch für die digitale berufliche Weiterbildung am BZT stark.

Ort und Parkmöglichkeit

Direkt beim BZT Frauenfeld gibt es eine begrenzte Anzahl Aussen­parkplätze. Wir empfehlen die Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln.

Bildungszentrum für Technik
Kurzenerchingerstrasse 8
8500 Frauenfeld

Zusammenfassung

Wann 30.08.2022 15:00 - ca. 21:00 Uhr
Wo BZT Frauenfeld
Kurzenerchingerstrasse 8
8500 Frauenfeld
Teilnahme­bedingungen Die Veranstaltung ist kostenlos und steht allen interessierten Personen offen.
Anmeldung Die Anmeldung wird mit einem E-Mail bestätigt.

Meine Anmeldung

Bitte addieren Sie 3 und 1.

Noch kein Mitglied?

Kein Problem hier geht es zur Mitgliedschaftsanmeldung.